hKDM

Arbeitsproben // Informationen zur Bewerbung von Ephraim Wegner
(Professur mit dem Schwerpunkt „Game Design und audiovisuelle Medien)

* BUZZ

Mit Studenten aus Offenburg entstand sowohl das Ausstellungskonzept als auch die technische Umsetzung von BUZZ (08-21.05.2016 Galerie T66, Freiburg). Ein ambitioniertes Projekt, bei dem u.a. pneumatische Muskeln der Firma Festo, ein Ameisenlabor, Sensortracking, eine Kameradrone und eine Vierkanal-Ambisonic-Klanginstallation zum Einsatz kamen.

Projektübersicht
interaktive Webdokumentation

* WASTE LAND

Mit einem kleinen Team von Studenten aus Kairo und Deutschland entstand 2016 48h WASTE LAND. In das Ausstellungskonzept sind unter anderem 360°-Aufnahmen, VR-Brillen sowie eine Achtkanal-Ambisonic-Installation integriert. Die Ausstellung zu diesem Projekt wurde in der Galerie vom Kommunalen Kino in Freiburg und bei La Sémiosphère du Commun im BAC : Bâtiment d & apos art contemporain in Genf gezeigt.

Projektseite WASTE LAND

* AVATARTANZ

Eine weiteres genreübergreifendes Projekt ist AVATARTANZ, eine Kooperation mit dem Stadttheater Freiburg – an der Schnittstelle von Tanz, Bildender Kunst, digitaler und somatischer Forschung. An dem Projekt nehmen Kinder aus dem sozialen Brennpunkt Haslach teil sowie Kinder des Kinder-Tanzensembles des Theater Freiburg. Die Kinder erhalten die Möglichkeit, eine eigene Bewegungspartitur zu entwickeln, aufzuführen, und durch motioncapture-Technologie nochmals plastisch zu erleben. Die von der Kamera gefilmten Bewegungsabfolgen werden mithilfe einer von Studierenden programmierten Software in digitale Muster, Formen und Farben übersetzt. Es entsteht ein digitaler Fingerabdruck des choreografischen Materials und die Kinder schaffen in Abhängigkeit der vorprogrammierten Parameter ihr eigenes, abstraktes Abbild, unabhängig von Geschlecht, Herkunft und konkreter leiblicher Physis. Die Softwareentwicklung fand in Kooperation mit Dr. Daniel Bisig von der ZHDK Zürich statt.

Freie Projekte

The Human Factor (2012) – mit Bernd Dutzig, Harald Kimmig, Katja Wahl & Ephraim Wegner

Trailer
Presse (BZ)

THE HUMAN FACTORY BAND (seit 2012) – Ensemble mit Steven Altoft, Lee Ferguson, Harald Kimmig, Jan F. Kurth & Ephraim Wegner

“The Human Factory Band”, die in gleicher Besetzung bereits unter dem Namen “Harald Kimmig Quintett” zu hören war, erzeugt eine eigenwillige, genreübergreifende Sprache, die improvisierte & Neue Musik miteinander verbindet. Aufführungen fanden unter anderem an der KHM Köln, beim Kunstverein Freiburg und bei der SWR-Veranstaltung Art’s Birthday im E-Werk statt.

Hungrig Sein Im Eigenen Haus – Komposition von Harald Kimmig mit Text von Annette Pehnt

NINETEEN (seit 2013) – mit Steven Altoft & Ephraim Wegner

Ein mikrotonales Konzertprogramm mit Werken von Anne La Berge (Amsterdam), Georg Hajdu (Hamburg), Todd Harrop (Lübeck), Manfred Stahnke (Hamburg), Julia Werntz (Boston) and Dong Zhou (Hamburg) sowie eigenen Stücken und Improvisationen.
In Zusammenarbeit mit EUROMicroFest 2015 & dem ZM4 – Zentrum für Mikrotonale Musik & Multimedia der Hochschule für Musik & Theater Hamburg.

blurred edges, Festival für aktuelle Musik Hamburg

LIGNE INFINIE (2014) – Andreas Hagelüken & Ephraim Wegner

8-Kanal-Installation – Text und Audioauszug

FLOW (2015) – mit Harald Kimmig, Simon Schwab & Ephraim Wegner

Trailer
Presse (BZ)

INTERFACE (2016) – mit Harald Kimmig, Simon Schwab & Ephraim Wegner

Trailer
Presse (BZ)

HELIX (2016) – mit Shibui Kollektiv & Thomas Wenk

Audiotrailer (gesendet u.a. bei SWR2 Kultur): Trailer Helix
Presse (Kulturjoker)
Presse (BZ)

Veröffentlichungen

Ephraim Wegner bei Crónica (portugiesisches Experimentalelektroniklabel): Crónica/Artist/Ephraim Wegner

Über die Seite sind die Veröffentlichungen online verfübar, zum direkten Download (mp3, zum Teil auch aiff) oder als link auf bandcamp (dort findet man die Stücke auch als FLAC-Dateien). Eine Original-CD der Veröffentlichung eins bis sechzehn (2012), die ebenfalls auf Crónica erschienen ist, lasse ich Ihnen auf Wunsch gerne zukommen, da die Fotodrucke und die einzelnen Musikstücke in Kombination eine serielle Arbeit bilden und der haptische Eindruck hier entscheidend zur Wirkung ist.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

JETZT

Crónica 147~2019, download

Daniel Bisig, Ephraim Wegner

FREISPIEL #96

2018-06-18

Daniel Bisig, Florian Bogner, Maja Vieli, Ephraim Wegner

E-Werk Freiburg
08:30 pm, Entrance 11.00 / 7.00 Euro

FELDSTUDIE GÖPPINGEN

Verlag Kunsthalle Göppingen CD

Astrid & Ephraim Wegner